Wert von Silberbesteck

Silber ist nicht gleich Silber, und so ist auch der Wert von Silberbesteck von einer Reihe verschiedener Faktoren abhängig.

Silbergehalt
Der wesentlichste Punkt, der den Wert von Silberbesteck bestimmt, ist der Silbergehalt. Silber ist ein sehr weiches Material. Um Besteck für die tägliche Verwendung gebrauchsfähig zu machen, bedarf es einer Legierung, die zumeist aus Kupfer besteht. Die Höhe des Kupferanteils wiederum bestimmt den Feinheitsgrad des verwendeten Silbers. Je höher der Anteil an Silber ist, desto wertvoller ist das Besteck.

Besteck aus 925 Sterling Silber
Silberbesteck, das aus 925 Sterlingsilber ist, hat den höchsten Wert. Es besteht aus 925 Teilen Silber und nur 75 Teilen Kupfer.

Besteck aus 800er Silber
Silberbesteck wird und wurde auch aus sogenanntem 800er Silber gefertigt. Das Besteck besteht aus 800 Teilen Silber und 200 Teilen Kupfer. Aufgrund des geringeren Silberanteils, ist Besteck, das aus 800 Silber hergestellt wurde, von geringerem Wert als Besteck aus Sterlingsilber.

Wie hoch der Silbergehalt eines Bestecks ist, lässt sich einfach durch die Prägung herausfinden. Auf der Rückseite des Bestecks befindet sich eine Stempelung in Form einer Zahl, die den Silbergehalt aufzeigt wie z.B. 925, 835 oder 800.

Versilbertes Besteck
Weist ein Besteck keine Prägung zwischen 800 und 925 auf, sondern eine Zahl zwischen 20-120, ist es lediglich versilbert, d.h. es ist mit einer Silberauflage versehen, deren Schichtdicke zwischen 20 und 120 liegt. Je höher die eingeprägte Zahl, desto dicker ist die Silberschicht. Dementsprechend verhält es sich auch mit dem Wert.
Besteck, das keine Prägung aufzeigt, enthält keine Silberanteile und ist aus einem minderwertigeren Material wie z.B. Chrom oder Edelstahl gefertigt.

Berechnung des Bargeldwertes
Der Wert von Silberbesteck errechnet sich nach dem Silbertageskurs. Hierbei wird das Gewicht des Silberbestecks ermittelt und der aktuelle Wert anhand des Silbertageskurses errechnet. Der Kurs befindet sich ständig in Bewegung und wird täglich an den Rohstoffbörsen neu festgelegt.

Antikes Silberbesteck
Der Wert von Silberbesteck wird in der Regel durch den Feingehalt an Silber und das Gewicht bestimmt. Eine Ausnahme stellen antike Silberbestecke dar, die gerade bei Sammlern auf großes Interesse stoßen. Hierunter fallen z.B. Silberbestecke aus dem Art Deco, Jugendstil etc. Ihr Wert liegt in der Regel über dem regulären Silbertagespreis.