Wirtschaftliche Bedeutung von Silber

Im Laufe der Geschichte unterlag Silber einem großen Wandel. War es zunächst ein gängiges Währungsmetall, verlor es aufgrund eines Überangebotes, das durch Importe aus Südamerika und Japan bedingt war, deutlich an Wert. Im 19. Jahrhundert wurde Silber nicht mehr als Währungsmetall eingesetzt.

Auch der Einsatz in der Produktion von Haushaltsartikeln wie Servierplatten oder Besteck fand mit der Erfindung von Edelstahl im frühen 20. Jahrhundert ein jähes Ende. Doch mit dem Beginn der Industrialisierung fand Silber ein völlig neues Einsatzgebiet. Wurde es zunächst nur in der Fotoindustrie verwendet, fand es in zunehmendem Masse Einsatz in der Elektroindustrie.

Der Einsatz von Silber in der Industrie
Die einzigartige Beschaffenheit und Fähigkeiten von Silber können bis heute von keinem anderen Stoff ersetzt werden. So weist Silber die höchste elektrische Leitfähigkeit aller bekannten Elemente auf und ebenso verhält es sich mit der thermischen Leitfähigkeit. Aufgrund dieser Eigenschaften ist Silber zwingend nötig bei der Herstellung von sämtlichen Elektroartikeln, bei denen elektrische Leitfähigkeit von Bedeutung ist: Fernseher, Lichtschalter, Computertastaturen, Mikrowellen etc.

Einsatz von Silber in der RFID Technologie und Photovoltaik
Auch in der noch relativ neuen RFID Technologie, in der Silberschichten zur Funkerkennung verwendet werden, wird Silber benötigt. Die RFID Technologie ist z.B. als Diebstahlsicherungsaufkleber bei Kaufhauswaren zu finden. Dies ist nur ein Verwendungsbeispiel von unzähligen Bereichen in denen die RFID Technologie Anwendung findet.
Aber auch in der Photovoltaik ist Silber ein unersetzlicher Bestandteil. Hier wird es aufgrund seiner großen Reflektorwirkung eingesetzt und kann diesbezüglich durch keinen anderen Stoff ersetzt werden.

Der Einsatz von Silber in der Medizin und Textilindustrie
Die wirtschaftliche Bedeutung, die Silber hat, ist nicht nur auf den Elektroniksektor einzuschränken. Auch in der Medizin nimmt Silber eine wichtige Stellung ein. Silber wirkt als bakterizid und so ist das Edelmetall in der Medizin z.B. auf Wundauflagen zu finden, in Desinfektionsmitteln und auch die Einnahme von kolloidalem Silber ist gerade als Alternativbehandlung zu Antibiotika immer häufiger gebräuchlich. Diese antiseptische Wirkung von Silber, macht sich auch die Textilindustrie zu nutzen. Hier wird vorrangig sogenanntes Nano-Silber verwendet, das nicht nur antibakteriell wirkt, sondern auch eine geruchsbindende Wirkung hat.

Die Einsatzgebiete von Silber sind vielfältig und somit scheint, dass in den kommenden Jahren die Nachfrage an Silber weiterhin deutlich steigen wird.